SV Grün-Weiß Wernesgrün e.V.
Offizielle Homepage

C-Junioren : Spielbericht Meisterrunde, 3.ST

SpG Wernesgrün/Brunn   Teutonia Netzschkau
SpG Wernesgrün/Brunn 4 : 0 Teutonia Netzschkau
(2 : 0)
C-Junioren   ::   Meisterrunde   ::   3.ST   ::   10.04.2022 (10:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Micael Nosov, Arvid-Joel Arzt, Fynn Wierscher

Assists

Sebastian Knorr

Gelbe Karten

Paul Fritz, Sebastian Knorr

Torfolge

1:0 (20.min) - Micael Nosov
2:0 (26.min) - Fynn Wierscher
3:0 (36.min) - Micael Nosov (Sebastian Knorr)
4:0 (67.min) - Arvid-Joel Arzt

Starker Start in die Meisterrunde

Nach zwei wetter- und krankheitsbedingten Spielausfällen konnte unsere C-Jugend endlich in die Meisterrunde starten. Zu Gast war die Teutonia aus Netzschkau, welche wir schon aus der Vorrunde kannten.

Mit einem stark besetzten Kader konnten wir auf dem schneebedeckten Platz in Wernesgrün endlich wieder Pflichtspiele absolvieren. Der Start verlief etwas holprig und wir schenkten dem Gegner einige Chancen, da die ersten fünf Minuten eindeutig von uns verschlafen worden sind. Dennoch überstanden wir diese Phase und kämpften uns dann stark ins Spiel. Nach sieben Minuten setzte sich das erste mal Nosov stark durch, sein Solo brachte jedoch nur einen Eckball ein. Wir hielten den Druck dann hoch und kamen immer wieder durch unsere drei schnellen Offensivspieler zu guten Chancen - konnten diese aber nicht gewinnbringend verwerten. In der 20. Spielminute sollte es aber endlich klappen. Nosov eroberte den Ball, zog an seinem Gegenspieler vorbei in den Strafraum und konnte mit seinem Schuss den Torhüter überwinden - der Knoten war geplatzt. Fünf Minuten später setzten wir, dank Mithilfe des Gegners, nach. Einen Abstoß spielte der Gegner unserem Fynn direkt in die Füße und dieser zog geistesgegenwärtig direkt aus 18 Metern ab. Der Ball schlug flach und genau ins Eck zum 2:0 ein. Dies war zugleich der Halbzeitstand.

Durch die Kabinenansprache gepusht kamen wir direkt mit Wiederanpfiff zum 3:0. Knorr spielt den Ball auf Nosov und dieser blieb im Eins gegen Eins vor dem Torwart eiskalt und netzte zum 3:0 ein. Anschließend behielten wir die Kontrolle über das Spiel, welche auch nicht durch viele Auswechslungen verloren ging. In der 67. Minute machte unser etatmäßiger Innenverteidiger Arzt den Deckel drauf. Nach vorn beordert, setzte er sich sehenswert mit einer “Zidane-Rolle” gegen 3 Gegenspieler im Strafraum durch und schloss mit dem linken Fuß zum 4:0-Endstand ab. Hervorzuheben ist auch unsere Defensivleistung in dem Spiel, welche über die gesamte Spielzeit hochkonzentriert war und mit einem zu-Null-Spiel belohnt worden ist.

Weiter geht es am 23.04. mit dem Nachholspiel in Weischlitz. Anstoß ist 10:00 Uhr


Quelle: Andre Nickel