SV Grün-Weiß Wernesgrün e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassen-Vogtlandliga, 19.ST

SV Wernesgrün   1.FC Wacker Plauen
SV Wernesgrün 2 : 1 1.FC Wacker Plauen
(1 : 1)
1.Mannschaft   ::   Sparkassen-Vogtlandliga   ::   19.ST   ::   08.03.2020 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Richter, Rocco Weihrauch

Assists

Marvin Schwarz, Jim Pöhner

Gelbe Karten

Tobias Wolf, Steve Ahrens, Maximilian Kühne, Daniel Richter, Marcel Zahalka

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (10.min) - Daniel Richter (Jim Pöhner)
1:1 (29.min) - 1.FC Wacker Plauen
2:1 (76.min) - Rocco Weihrauch per Kopfball (Marvin Schwarz)

Es ist vollbracht!

Ja glaubt man's denn?! Unsere Erste hat es tatsächlich geschafft! Bis zum 19. Spieltag hat es gedauert, aber nun konnte man gegen den 1. FC Wacker Plauen den ersten Sieg der Saison einfahren. In einem umkämpften und chancenreichen Spiel setzte sich unsere Mannschaft am Ende mit 2:1 durch und konnte sich somit für die Packung aus der Hinrunde revanchieren.

Dass es ein Spiel werden könnte, wo es am Ende um Kleinigkeiten geht, war bereits vor der Partie klar. Der erste Versuch gehörte auch den Gästen, als J. Hudec nach einem Freistoß den Ball wegfausten musste. Der erste Torschuss für unsere Seite wurde von M. Schwarz abgegeben. Doch sein Versuch ging deutlich drüber. Dann wurde es nach fünf Minuten plötzlich gefährlich, als sich zwei Plauener Spieler völlig frei vor Hudec wiederfanden. Doch der Stürmer der Wacker probierte es allein, anstatt quer zu legen, und prüfte Hudecs Fußreaktion! Auf den einen Hochkaräter folgte ein weiterer. Doch diesmal war es J. Pöhner, als er mit seinem tollen Freistoß an den rechten Pfosten alle Zuschauer kurz durchatmen ließ. Den Nachschuss setzte T. Wolf ans Außennetz. Und plötzlich war sie da, die frühe Führung für unser Team. Nach einem traumhaft-hohen Ball von Pöhner in den Lauf von D. Richter, fackelte letzterer nicht lange und nahm das Leder volley. Dieses schlug ins lange rechte Eck ein! Was für ein Spielzug. Nun war unsere Mannschaft richtig angekommen im Spiel und legte direkt nach. Nach einem Pass in den Lauf von R. Weihrauch, brachte dieser die hohe Bogenlampe in den Strafraum. Diese unterlief der Keeper der Plauener, sodass Schwarz von hinten heranrauschte, letztlich aber ausrutschte. Inmitten dieser Drangphase kamen die Gäste zum Ausgleich. Nach einem Ballverlust im Angriff, lief der Konter der Wacker über die rechte Seite. Die ungestörte Eingabe in die Mitte fand den freistehenden Stürmer des 1. FC, der direkt verwandeln konnte.  Somit stand es nach 30 Minuten 1:1, wobei man durchaus höher hätte führen können - wenn nicht sogar müssen. Doch wie immer gaben sich unsere Jungs nicht auf und hatten durch E. Junker in der 42. Minute die nächste Chance. Dessen Schuss ging allerdings vorbei. Und auch seinen zweiten Schuss, nach Vorlage von Richter, konnte der Keeper sicher aufnehmen. Die letzte Gelegenheit hatte Wolf, als er nach Eingabe von Schwarz den Abschluss verpasste. 

Nach dem Seitenwechsel probierte man sofort, die Führung wieder herzustellen. Der zweite Torschuss von Schwarz fand jedoch seinen Weg in den Wernesgrüner Wald. Nur wenige Minuten später hätte er es noch besser machen können, doch sein Flugkopfball, nach Ecke von Pöhner, ging ebenfalls ins Toraus. Ein Selbstläufer war die zweite Halbzeit keineswegs und auch die Gäste kamen immer wieder vor unser Tor. Nun wurde um jeden Meter und jeden Ball gekämpft und man merkte den Jungs an, dass sie endlich den ersten Sieg einfahren wollten. Um diesen zu sichern, hätte Weihrauch Mitte der zweiten Hälfte nach Eingabe von links nur einschieben zu brauchen, doch der Ball rutschte ihm über den rechten Spann. Kurz darauf kamen die Plauener nach einer Ecke zum Kopfball und zogen knap links vorbei. Die sofortige Antwort hatte Schwarz, der Richter über links bediente, sodass dieser Weihrauch in der Mitte fand. Und unser Stürmer fackelte diesmal nicht lange und zog mit dem schwächeren, linken Fuß ab und zwang den Keeper somit zu einer Parade. Dass diese spielentscheidend werden sollte, wusste da noch keiner. Doch gab es anschließend den Eckball - und den brachte Kapitän S. Ahrens hoch auf den langen Pfosten. Dort stand Schwarz, der den Ball hoch auf Weihrauch brachte und letzterer die Kugel mit dem Kopf über die Linie drückte! Was für ein starker Wille des Teams! Doch nun wurde die Wacker nochmal wachgerüttelt, wollte sie doch nicht beim Tabellenletzten verlieren. Und die Riesenchance zum Ausgleich, sie kam! Nach einem Freistoß war der aufgerückte Innenverteidiger der Plauener völlig frei vor Hudec. Doch sein Kopfball strich über den Kasten hinweg! Die letzten Minuten der Partie liefen und es sollte noch zu einem Highlight kommen. In der 89. Minute stand Weihrauch nach einem Pass urplötzlich komplett alleine vor dem Tor und bat den Keeper zum Tanz. Jedoch war Weihrauch am Ende seiner Kräfte, sodass er den Torhüter nicht komplett umkurven konnte und einen Haken zurückschlagen musste. Da nur noch ein Verteidiger auf der Linie stand, suchte er mit dem linken Fuß den Abschluss und schoss den Ball an den rechten Pfosten! Was für eine Situation, die aber auch für ein paar Schmunzler sorgte. Denn kurz danach blockte der eingewechselte L. Preiß noch eine heiße Aktion im Strafraum, was das 2:1 und damit den ersten Sieg der Saison für unsere Mannschaft bedeutete! 

Grenzenloser Jubel fand in unseren Reihen statt, so wie es sich für einen Tabellenletzten eben gehört. Denn trotz der prekären Tabellensituation, reißt die Stimmung im Team nicht ab. Und das ist es letztendlich, was den Zusammenhalt sichert. Diesen Sieg wollte die Mannschaft - und dieser Sieg war verdient. Nun stehen ein paar Tage Pause an, ehe es am kommenden Samstag zum Auswärtsspiel nach Erlbach geht. 


Quelle: rwerner