SV Grün-Weiß Wernesgrün e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Kreispokal, AF

SV Wernesgrün   SG Jößnitz
SV Wernesgrün 1 : 4 SG Jößnitz
(1 : 2)
1.Mannschaft   ::   Kreispokal   ::   AF   ::   03.10.2019 (15:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Rocco Weihrauch

Assists

Marvin Schwarz

Gelbe Karten

Rocco Weihrauch

Zuschauer

30

Torfolge

1:0 (3.min) - Rocco Weihrauch (Marvin Schwarz)
1:1 (21.min) - SG Jößnitz
1:2 (28.min) - SG Jößnitz per Kopfball
1:3 (68.min) - SG Jößnitz
1:4 (82.min) - SG Jößnitz

Pokalaus besiegelt

Gegen den Vogtlandliga-Aufsteiger aus Jößnitz unterlag unsere Mannschaft letztendlich deutlich mit 1:4. Dabei schlug man sich praktisch selbst, denn wieder einmal wurden klare Chancen nicht genutzt und der Gegner somit aufgebaut. Die ersten Minuten liefen wie am Schnürchen. Ein Freistoß von S. Ahrens fand M. Schwarz an der Strafraumkante, der den Ball an den Fünfmeterraum schlug und R. Weihrauch fand. Letzterer drückte das Leder zur umjubelten Führung ins Netz. Weitere Möglichkeiten boten sich wenige Minuten später, als H. Lorenz den Ball eroberte und perfekt in den Rückraum spielte, doch E. Junker schoss aus kurzer Distanz am Tor vorbei. Die Gäste waren in den ersten 20 Minuten klar unterlegen und kamen durch das hohe Tempo unserer Mannschaft nur selten zu Möglichkeiten. In der 21. Minute markierten sie aber dennoch den Ausgleich. Ein abgefälschter Schuss ließ J. Hudec keine Chance. Nur sieben Minuten später machten wir es den Gästen noch leichter, denn nach einem Freistoß blieb Stürmer Hirsch völlig ungedeckt und köpfte zum 2:1 ein. 

Die Überlegenheit aus Hälfte eins verpuffte nach der Pause. Das Tempo flachte ab und die Gäste spielten nun besser mit. Dennoch hätte es nach ca. 15 Minuten Freistoß, wenn nicht sogar Elfmeter geben können, denn Lorenz wurde von einem Verteidiger am Strafraumrand zu Boden gerungen. Der Pfiff blieb aber aus. Stattdessen erhöhte Hirsch für die Gäste auf 3:1, begünstigt von einem Fehler unseres Keepers, was seine guten Leistungen aus den vergangenen Spielen nicht schmälern soll. Zwar probierten unsere Jungs nochmal alles, doch es sollte kein Anschlusstreffer mehr fallen. Das 4:1 in der 82. Minute beendete dann unsere Pokal-Ambitionen. 

Trotz des Ausscheidens im Achtelfinale verkaufte man sich gerade in Hälfte eins gut. Dies sollte Aufschwung für den kommenden Sonntag geben, denn da steht das wichtige Derby gegen den 1. FC Rodewisch an. Und diese Punkte sind immens wichtig für die weitere Saison. 


Quelle: rwerner