SV Grün-Weiß Wernesgrün e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassen-Vogtlandliga, 14.ST

VfB Lengenfeld 1908   SV Wernesgrün
VfB Lengenfeld 1908 0 : 4 SV Wernesgrün
(0 : 2)
1.Mannschaft   ::   Sparkassen-Vogtlandliga   ::   14.ST   ::   02.12.2018 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

Daniel Richter, Rocco Weihrauch, Zdenek Uhlik, Martin Götz

Assists

Rocco Weihrauch, Zdenek Uhlik, Hannes Lorenz

Gelbe Karten

Stefan Rauchfuß, Tobias Wolf

Zuschauer

51

Torfolge

0:1 (18.min) - Martin Götz per Weitschuss
0:2 (30.min) - Daniel Richter (Rocco Weihrauch)
0:3 (70.min) - Rocco Weihrauch (Zdenek Uhlik)
0:4 (85.min) - Zdenek Uhlik (Hannes Lorenz)

Mit verdientem Auswärtssieg in die Winterpause

Das erste Spiel der Rückrunde und das Letzte vor der Winterpause endeten wie zum Saisonstart. Unser Team wollte sich unbedingt mit einem Sieg in Lengenfeld verabschieden. Den Gastgebern steht das Wasser als Tabellenvorletzter schon bis zum Hals. Vor allem ihr Goalgetter Herzog fehlte im Angriff. Auch unsere Mannschaft musste den Ausfall von Kapitän S.Ahrens, dem Langzeitverletzten J.Pöhner und Abwehrspieler E.Wollmann verkraften. Nicht nur deshalb vertraute Coach R.Singer erneut unseren Youngstern. Die Lengenfelder begannen sehr zielstrebig und es dauerte fast 10 Minuten bis wir besser ins Spiel fanden. Freistehend scheiterte D.Richter am gegnerischen Torhüter. Als in der 18.Minute M.Götz keine Anspielmöglichkeit sah, zog er mutig aus 30 Meter knallhart ab und überwand den Torhüter mit einem tückischen Aufsetzer zur Führung. Das gab unserem Spiel zwar mehr Sicherheit, aber in der Abwehrmitte  fehlte es öfter an der Abstimmung. Nachdem R.Weihrauch eine klare Torchance nicht verwerten konnte hatten die Gastgeber den Ausgleich auf dem Fuß, vergaben aber überhastet. Angetrieben von Z.Uhlik machten wir nun wieder Druck und nach feinem Anspiel von R.Weihrauch setzte sich D.Richter energisch im Strafraum durch und erzielte das 2:0. Statt weitere gute Möglichkeiten zur Vorentscheidung zu nutzen fabrizierten wir kurz vor dem Halbzeitpfiff noch einen Freistoß am Strafraum. Mit einer starken Parade rettet A.Künzel die Führung in die Pause. Nach dem Wiederanpfiff wollten die Hausherren unbedingt den Anschlußtreffer, aber die erste Chance hatte M.Götz nach schönem Anspiel von R.Weihrauch. Auch seinen Freistoß aus 20 Meter konnte der Lengenfelder Torhüter gerade noch zur Ecke lenken. Dennoch blieben die Hausherren mit langen Bällen immer gefährlich. Eine unglückliche Abwehr in unserem Strafraum ahndete der ansonsten gute Schiri mit Strafstoß. Doch der Schütze jagte den Ball übers Tor. In der 56. Minute wurde unser Torhüter bei einem Rettungsversuch grob gefoult. Mit Gelb kam der Übeltäter noch glimpflich davon. Nach längerer Behandlung konnte aber Andi weitermachen und biss die Zähne zusammen. Immer wieder spielten unsere schnellen Spieler Chancen heraus und R.Weihrauch jubelte in der 60.Minute schon, doch der Torhüter schlug den Ball noch auf der Linie ins Feld zurück. Aber kurz darauf markierte er doch das 3:0. Einen sehr schönen Angriff über D.Richter und Z.Uhlik schob er aus 5 Meter ins Tor. Eine herrliche Flanke von H.Lorenz in der 83.Minute nahm Z.Uhlik am Strafraum an und belohnte sich nach einer starken Leistung (war der meistgefoulte Spieler der Partie) mit dem 4:0. Als sich L.Bachmann ein Herz fasste und aus 20 Meter mutig abzog ging der Ball leider nur an die Latte wie auch der Schuss  von M.Götz in der 88.Minute. Hier wäre noch etwas für das Torverhältnis möglich gewesen.

Mit dem Sieg und dem Anschluss  ans Mittelfeld der Tabelle lässt sich nun doch entspannter in die Winterpause gehen. Zwar stehen die Hallenmeisterschaften noch an, aber da kann man locker an die Sache herangehen. Bis zum nächsten Punktspiel im März hat der Trainer jetzt Zeit die Mannschaft entsprechend  vorzubereiten.

Doch erst einmal steigt die Weihnachtsfeier und dafür allen Spielern und den Trainern viel Spaß !


Zurück