SV Grün-Weiß Wernesgrün e.V.

1.Mannschaft : Spielbericht Sparkassen-Vogtlandliga, 11.ST

SV Wernesgrün   SC Syrau
SV Wernesgrün 3 : 0 SC Syrau
(0 : 0)
1.Mannschaft   ::   Sparkassen-Vogtlandliga   ::   11.ST   ::   12.11.2017 (14:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Zdenek Uhlik, Benjamin Bruhnke

Assists

Steve Ahrens, Jim Pöhner, Rocco Weihrauch

Zuschauer

45

Torfolge

1:0 (47.min) - Zdenek Uhlik (Jim Pöhner)
2:0 (63.min) - Benjamin Bruhnke (Steve Ahrens)
3:0 (83.min) - Zdenek Uhlik (Rocco Weihrauch)

Auf Neuschnee Gegner ausgekontert

Der Auswärtssieg bei Wacker hatte die letzten Selbstzweifel einiger Spieler weggeschoben. Man glaubte wieder an sich und die Mannschaft. Da wollte man auch gegen Syrau nicht kampflos das Feld räumen. Doch die Gäste powerten vom Anpfiff an und es sah nicht gut aus für unsere Jungs. Zwar landete ein Schuss von R.Weihrauch in der 5.Minute auf der Latte, aber ansonsten hatten die Syrauer die besseren Möglichkeiten und unser Torhüter entschärfte einige gefährliche Situationen. Nach 20 Minuten stimmte dann die Zuordnung bei uns wieder und auch das Spiel nach vorn wurde besser. Wenn R.Weihrauch in der 37.Minute freistehend nicht über den Ball geschlagen hätte, wer weiß? So ging es torlos in die Kabinen und einige Spieler wären wohl lieber dort geblieben denn es begann nun intensiv zu schneien und die Spielfläche wurde immer schwerer zu bespielen. Unsere Mannschaft kam damit weitaus besser zurecht als die Gäste. Ein passendes Mittel waren Schüsse aus der zweiten Reihe. So zog J.Pöhner in der 47.Minute entschlossen aus 20 Meter ab, der Torhüter konnte den aufsetzenden Ball nicht festhalten ,Z.Uhlik hatte den Braten gerochen und staubte zur Führung ab. Fast im Anschluss köpfte B.Bruhnke  nur haarscharf am langen Pfosten vorbei. Die Gäste hielten ihre offene Spielweise bei und liefen dabei immer wieder in unsere Konter. Aber was allein Z.Uhlik an 100% igen Möglichkeiten vergab, ging über die berühmte Hutschnur. Auch R.Weihrauch lies noch einige Hochkaräter liegen. Unsere Defensive stand auf dem schweren Boden gut und mit etwas Glück wurden die Angriffe immer wieder rechtzeitig unterbunden. Als in der 63.Minute J.Pöhner den freistehenden S.Ahrens anspielte legte dieser den Ball auf den starteten B.Bruhnke, der noch zwei Gegenspieler stehen ließ und aus 16 Meter mit links den Ball ins Netz knallte. Die energischen Gegenangriffe der Gäste wurden immer wieder abgefangen und mit schnellen Kontern die Syrauer Abwehr überspielt. Leider gelang nicht alles auf dem immer schwieriger zu bespielenden Kunstrasen. In der 83.Minute führten die Gäste einen Freistoß zu ungenau aus und Z.Uhlik schnappte sich den Ball, überlief den Torhüter und schoss das erlösende 3:0. Großer Jubel nach dem Abpfiff. Mit diesem klaren Sieg hatte wohl niemand gerechnet. Aber die drei Siege aus den letzten Punktspielen kamen nicht von ungefähr. Mit einem klaren Konzept und top Einstellung im Training wie auch im Spiel wurde der Anschluss ans Mittelfeld geschafft. Am kommenden Samstag in Neustadt wird sich zeigen, wie weit die Mannschaft wirklich ist. Der letzte Sieg reicht bis auf den Februar 2016 zurück, als in Wernesgrün mit 3:2 gewonnen wurde. Pikant: der Neustadter Trainer war  damals U.Forner. Aber warum sollte es diesmal nicht gelingen einen Punkt mitzunehmen? Nicht nur unsere Mannschaft wäre zufrieden.


Zurück



Einladung Weihnachtsfeier