SV Grün-Weiß Wernesgrün e.V.

2.Mannschaft : Spielbericht 2. Kreisklasse Staffel 1, 21.ST (2018/2019)

SV 08 Wildenau II   Wernesgr2/Irfersgr2 II
SV 08 Wildenau II 2 : 5 Wernesgr2/Irfersgr2 II
(1 : 3)
2.Mannschaft   ::   2. Kreisklasse Staffel 1   ::   21.ST   ::   28.04.2019 (13:00 Uhr)

Spielstatistik

Tore

2x Maximilian Kühne, Tony Wappler, Robert Werner, Max Schubert

Assists

2x Robert Werner, Helko Günther, Max Schubert

Zuschauer

23

Torfolge

0:1 (14.min) - Tony Wappler per Kopfball (Robert Werner)
0:2 (19.min) - Maximilian Kühne per Kopfball (Helko Günther)
0:3 (22.min) - Max Schubert per Weitschuss
1:3 (45.min) - SV 08 Wildenau II per Elfmeter
1:4 (72.min) - Maximilian Kühne (Robert Werner)
2:4 (87.min) - SV 08 Wildenau II per Elfmeter
2:5 (89.min) - Robert Werner per Weitschuss (Max Schubert)

Sieg im Derby!

Die Revanche für das 3:3 im Hinspiel ist unserer 2. Männermannschaft geglückt! Im Nachbarschaftsderby gegen Wildenau II konnte man sich mit 5:2 durchsetzen. Die Führung erzielte Neuzugang T. Wappler per Kopf nach einem Eckball. Nur fünf Minuten später brachte H. Günther eine Flanke auf den Kopf von M. Kühne, der keine Probleme hatte, den Ball aus nahester Distanz über die Linie zu nicken. Per Volleyschuss aus der Distanz stellte M. Schubert gar auf 3:0. Kurz vor der Halbzeit bekamen die Gastgeber noch einen Foulelfmeter, der allerdings skeptisch in seiner Entstehungsweise betrachtet werden konnte. Mit dem Pausenpfiff verkürzten die Hausherren auf 1:3, wenn auch etwas glücklich, denn Torhüter M. Poetzat hatte die richtige Ecke geahnt und war sogar noch mit den Fingern am Ball. 

Nach dem Seitenwechsel gelang unserem Team erstmal gar nichts mehr. Das einfache, gelungene Passspiel aus der ersten Hälte war verschwunden und beste Gelegenheiten wurden ausgelassen. Wildenau spielte dafür etwas sicherer, konnte aber keine ernsten Chancen kreieren. Es dauerte bis zur 72. Minute, ehe M. Kühne (der heute eigentliche drei oder vier Tore hätte machen müssen) auf 4:1 erhöhte. Doch durch einen einfachen Fehler im Aufbau in unserer Abwehr kamen die Hausherren zu ihrem zweiten Elfmeter. Und auch dieser wurde verwandelt und sorgte für den zweiten Treffer der Gastgeber. Eine Minute vor Ende der Partie setzte aber R. Werner mit einem Distanzschuss ins rechte, obere Eck den Schlusspunkt. Damit war der verdiente Sieg perfekt!

In der nächsten Woche erwartet man die Mannschaft vom TSV Trieb II.